Radio im Netz – Sozial. Lokal. Mobil.

Geschrieben am 28. Apr 2011 um 12:51 Uhr von Ute

Am 13. Mai 2011 findet zum dritten Mal das Radiocamp in Hamburg statt.
Die inno­va­tive Konferenz hat sich inzwischen als Branchenveranstaltung eta­bliert und ist zu einem fes­ten Termin im Jahreskalender der Radiobranche gewor­den.
In den Ballsälen des St. Pauli Stadions sollen am Freitag von 9:30 Uhr bis 18:00 Uhr verschiedene Konferenzen rund um das Thema Radio im Wandel abgehalten werden. Mit den über 300 Teilnehmern im letzten Jahr war das Radiocamp ein großer Erfolg. Die Präsentation der neusten Technologien  und Services, die den klaren Schwerpunkt legen, konnte allen Beteiligten sehr weiterhelfen. Dieser Schwerpunkt wird im Mai diesen Jahres selbstverständlich fortgeführt. Mit Sprechern zu jedem Leitgedanken, die unterschiedliche Ansichten vertreten, wird der nachfolgende Dialog zwischen den Zuschauern im Voraus angeregt. Wegen der Unmengen an Inhalten bekommen die Aktiven zusätzlich die Möglichkeit, sich am folgenden Tag bei einem Brunch untereinander auf einer persönlicheren Ebene auszutauschen. Gerne werden auch Vorschläge oder Anregungen von Teilnehmern vor Beginn des Camps angenommen und involviert. Die Teilnahme an dem von 1000Mikes und radio.de veranstalteten Radiocamps ist kostenlos.
Weitere Informationen dazu und die Möglichkeit zur Anmeldung bekommen Sie auf: www.radiocamp2011.de

Der zweite Deutsche Radiopreis

Geschrieben am 26. Apr 2011 um 17:10 Uhr von Nadine

Nach der erfolgreichen Premiere des Deutschen Radiopreises im vergangenen Jahr startete vor einigen Tagen die Bewerbungsfrist für den zweiten Deutschen Radiopreis.
Bis zum 1. Juni können die deutschen Radiosender ihre Protagonisten und Produktionen noch  ins Rennen schicken,  eine unabhängige Jury des Grimme-Instituts entscheidet dann, wer die begehrte Auszeichnung am 8. September bekommt. Der Deutsche Radiopreis wird in zehn Kategorien verliehen: Beste Comedy, Beste Morgensendung, Bestes Nachrichtenformat, Beste Höreraktion u.v.m.
Die Hörfunkprogramme der ARD, Deutschlandradio und die Privatradios in Deutschland stiften den bundesweit ausgerichteten Preis mit Unterstützung der Freien und Hansestadt Hamburg, der Radiozentrale und des Grimme-Instituts.
Die Gala findet erneut im “Schuppen  52″ im Hamburger Hafen statt und wird bundesweit in Radio, Fernsehen und Internet ausgestrahlt.

Was will die Generation Internet wirklich?

Geschrieben am 11. Apr 2011 um 11:53 Uhr von Janina

Dieses Jahr veranstaltet die LFK (Landesanstalt für Kommunikation) gemeinsam mit der Hochschule der Medien Stuttgart den 2. Medienkongress. Partner werden diesmal wieder u.a. die Medienhäuser der Region, die Stadt Stuttgart und vor allem der Verbraucherschutz sein.
Es soll diesmal hauptsächlich um die Einbindung sozialer Netzwerke in aktuelle Medienangebote gehen. Medienvertreter aus der Region werden eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion führen über „Brennen Medienunternehmen für Social Media?“. Hierbei wird MTV eine Eröffnungsrede halten und junge Digital Natives (Generation, die mit den neuen Medien aufwächst) bringen ihre Sicht auf Medienangebote ein.
In den vier Workshops am Nachmittag geht es um neue Forschungsprojekte zu Transparenz und Wirksamkeit von Social Media, um Monitoring von Social Media Aktivitäten, die Präsenz von Medienangeboten (Radio/Print) im Bereich Social Media und um neue innovative Geschäftsmodelle mit Einbindung der Sozialen Netzwerke. Dort werden verschiedene Situationen vorgestellt, die mit den Digital Natives und den Workshopteilnehmern diskutiert werden sollen.
Ziel des Stuttgarter Medienkongresses wird es sein, den Medienunternehmen im Land vielfältige Anregungen für die Social-Media-Aktivitäten ihres Radio- oder Fernsehsenders oder Zeitung zu geben.

„die neue Welle“ baut App für iPhone und iPad aus

Geschrieben am 11. Apr 2011 um 10:28 Uhr von Janina

Durch die neu veröffentlichte Reporter App für iPhone und iPad sind die Hörer von „die neue Welle“ näher am Geschehen dran. Die App wurde vom Radiosender weiterentwickelt, sodass die Hörer neben Verkehrs- und Wetterinformationen sowie Staucams von den Autobahnen auch eine neue Funktion, das „Mitmachen, bereitgestellt bekommen. Hierbei können Töne, Videos, Bilder und Texte über iPhone oder iPad direkt an die Moderatoren ins Studio gesendet werden.

Des Weiteren gibt es für Musikfreunde die interaktive Möglichkeit, dass aktuell gespielte Titel und Interpreten direkt angezeigt werden können. Mit dieser App bekommt „die neue Welle“ wieder einen Platz als technologischen Vorreiter in der Region Baden-Württemberg und findet als Lokalsender die erfolgreiche Verbindung zwischen On Air, Online und Radio vor Ort.

Die App ist ab sofort erhältlich im Apple App Store.

Das Facebook Experiment – Radio und soziale Netzwerke

Geschrieben am 04. Apr 2011 um 14:07 Uhr von Janina

Das Hauptthema auf den Radiodays Europe dieses Jahr war: “The Facebook experience: Social communities and radio”. Dabei ging es darum, wie Radiosender das Internet nutzen. Die neusten Statistiken von facebookmarketing, die vor allem für Radiomacher interessant sind,  zeigen, dass  70% der Nutzer zwischen 13 und 34 Jahren alt sind und falls man die nächste Alterskohorte bis  44 Jahre dazu nimmt, sind es sogar rund 90%.

Um Desinteresse einer Fanseite zu vermeiden,  besuchten Mitarbeiter von Radiosendern zahlreiche Seminare, um im Umgang mit sozialen Netzwerken geschult zu werden. Somit konnten die Vorteile an die Hörer umgesetzt werden.

Jeder “Follower” könnte ein extrem wichtiger Stammhörer sein, der hilft, die Hörverweildauer des Senders zu vergrößern. Ein Sender aus England  zum Beispiel, hat eine Woche lang die Inhalte seiner “Breakfast Show”  nicht nur on air,  sondern auch online auf Plattformen wie Twitter und Facebook übertragen und hat damit auch an Verweildauer gewonnen.