Was will die Generation Internet wirklich?

11. Apr

Dieses Jahr veranstaltet die LFK (Landesanstalt für Kommunikation) gemeinsam mit der Hochschule der Medien Stuttgart den 2. Medienkongress. Partner werden diesmal wieder u.a. die Medienhäuser der Region, die Stadt Stuttgart und vor allem der Verbraucherschutz sein.
Es soll diesmal hauptsächlich um die Einbindung sozialer Netzwerke in aktuelle Medienangebote gehen. Medienvertreter aus der Region werden eine hochrangig besetzte Podiumsdiskussion führen über „Brennen Medienunternehmen für Social Media?“. Hierbei wird MTV eine Eröffnungsrede halten und junge Digital Natives (Generation, die mit den neuen Medien aufwächst) bringen ihre Sicht auf Medienangebote ein.
In den vier Workshops am Nachmittag geht es um neue Forschungsprojekte zu Transparenz und Wirksamkeit von Social Media, um Monitoring von Social Media Aktivitäten, die Präsenz von Medienangeboten (Radio/Print) im Bereich Social Media und um neue innovative Geschäftsmodelle mit Einbindung der Sozialen Netzwerke. Dort werden verschiedene Situationen vorgestellt, die mit den Digital Natives und den Workshopteilnehmern diskutiert werden sollen.
Ziel des Stuttgarter Medienkongresses wird es sein, den Medienunternehmen im Land vielfältige Anregungen für die Social-Media-Aktivitäten ihres Radio- oder Fernsehsenders oder Zeitung zu geben.

Keine Kommentare möglich.